Wissenswertes

Wir über uns Verkaufshinweis Die Loh-Tanzeichnung Links von Freunden
 

Zwergkaninchen

Kaninchenmädels Kaninchenjungs aktuelle Würfe Löwenmähnenzwerge Teddyzwerge Farbenzwerge Abgabetiere
 

Meerschweinchen

Meerschweinchenmädels Meerschweinchenjungs Ausstellungen Genetik Shetty Rexe Rosetten Abgabetiere
 

Verschiedenes
Distanzreiten/-fahren Mal so nachgedacht Kanarienvögel

 

Landschildkröten

Russische Landschildkröten Griechische Landschildkröten Impressum

Das Rosetten-Meerschweinchen

Rosette in slate blue tan

Rosette in black tan

 

Rosette in chocolate tan
 

Rosette in solid slate blue-gold argente-gold-weiß

Rosette in solid goldagouti-rot-weiß

Rosette in solid orangeagouti-gold-weiß

Rosette Satin in slate blue-gold-weiß

Rosette in schoko-gold-weiß

Rosette in slate blue-gold-weiß

Das Rosetten-Meerschweinchen hat in seiner Fellstruktur Haarwirbel, die zu Rosetten geformt sind. Diese sind über den ganzen Körper verteilt. Die Kämme dazwischen sollen bürstenartig hochstehen.

Bei dem Rassestandard ist eine ganz bestimmte Anzahl und Anordnung der Rosetten erwünscht:

Vier Rosetten um die Hinterhand herum, vier in einer direkten Linie entlang des Körpers, ein oder zwei Schulterrosetten auf jeder Seite und möglichst noch mit 2 Nasenrosetten, also maximal 12 Rosetten. Die Rosetten sollen in Linie liegen, eine runde Form haben und ein klares Zentrum haben.

vier Körperrosetten in Linie und vier Rosetten um die Hinterhand herum, auch in Linie

Nasenrosetten

Schulterrosetten auf beiden Seiten, auf der linken Seite leider auch eine zusätzliche Rosette

Eine Doppelrosette

Es sollten aber mindestens die 4 Rosetten am Körper und die 4 Rosetten an der Hinterhand vorhanden sein !

Zudem soll sich das Fell harsch anfühlen, was erfahrungsgemäß bei Böcken etwas einfacher zu erzielen ist. Die Haarlänge beträgt etwa 3,5 cm. Gute Rosetten-Meerschweinchen verfügen über einen kräftigen, kompakten Körperbau, große, herunterhängende, faltenfreie Ohren sowie einen runden Kopf, und Augen, die weit auseinander stehen. Rosetten-Meerschweinchen nach dem Rassestandard zu züchten ist sehr schwierig, da es öfters zu so genannten Doppelrosetten (zwei eng zusammenliegende Zentren) kommt. Eine Doppelrosette ist erlaubt, zwei Doppelrosetten nicht. Außerdem ist die Rosettenanordnung häufig nicht optimal gelungen, oder zusätzliche Rosetten an der falschen Stelle treten auf.

Rosetten sind vom Charakter her häufig neugierig und aufgeweckt und sehr lebendig, eben "rosettig".

Rosetten sind schon sehr speziell und entweder man mag sie oder man mag sie nicht.
Bei mir kann ich nur sagen: "Mein Herz ist Rosettig!" und Rosetten wird es bei mir immer geben!

Die Genformel reinrassiger Rosetten:

ChCh FzFz LL lulu mm RhRh RxRx SnSn stst

Die Genformel reinrassiger Rosetten in Satin:

ChCh FzFz LL lulu mm RhRh RxRx snsn stst

Es gibt auch Züchter, die Rosetten in andere Rasse mit einkreuzen, z.B. den US Teddy oder den Rex. Ein US Teddy mit Rosetten wird Rosetty genannt, ein Rex mit Rosetten Somali. Diese Rassen haben es aber bisher nicht in den Standard geschafft, da die Lockengene fz und rx meistens dafür sorgen, dass die Rosetten und Kämme nicht wirklich gut ausgeprägt sind. Für Liebhaber sind diese gewirbelten US Teddies oder Rexe aber oft sehr reizvoll.